Gegrillte Fleischspieße, eine prtugiesische Spezialität aus Portugal/Madiera

Espetadas

  • Zartes Rinderfleisch wie Rumpsteak oder Rinderhüfte (200 Gramm pro Person) 
  • 20 Lorbeerblätter 
  • 5 Knoblauchzehen
  • grobes Meersalz
  • Pfeffer
  • 50 ml Portwein
  • 3 EL Rotweinessig
  • 6 rote Zwiebeln
  • Olivenöl
  • Metallspieße oder im besten Fall Äste vom Lorbeerbusch

Das Fleisch solltest du im besten Fall schon am Vortag einlegen, damit die Marinade gut einziehen kann. Ich schneide dazu das Fleisch immer in ca. 4 cm x 4 cm große Würfel und gebe es in eine Schüssel. Danach wird der Knoblauch sehr fein gehackt und mit zum Fleisch gegeben. Vier der Lorbeerblätter werden dann klein gehackt und dann ebenfalls mit zum Fleisch gegeben. Portwein, Rotweinessig, Öl und Pfeffer dazu und ab über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Tag holst du das Fleisch ca. 1,5 Stunden vorab aus dem Kühlschrank, damit es Raumtemperatur bekommt. Dann bestückst du die Spieße wie folgt: zuerst zwei Stücke Fleisch, dann zwei Lorbeerblätter und im Anschluss eine ganze Zwiebel. Diesen Prozess wiederholst du, bis die Spieße voll und die Schüssel leer ist. 

Jetzt kannst du das Fleisch auf den Grill legen (ich empfehle hier tatsächlich den Holzkohlegrill). Die Spieße von beiden Seiten bei ca. 200 Grad bei direkter Hitze sehr scharf angrillen. Danach legt ihr sie bei ca. 160 Grad für gut 10 Minuten in den indirekten Bereich. 

Viel Spaß beim Grillen der portugiesischen Espetadas – einer Spezialität aus Madeira! 

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x